Messe trotz Corona: Es geht!

Ein Gastbeitrag von Isaac Tejero von der MCH Group

Viel wird davon geredet, wie sich Messen in Corona-Zeiten umorientieren müssen. Bei der MCH Group sind wir einen wesentlichen Schritt weiter gegangen und haben am 3. Juli 2020 in Basel eine Beispielmesse veranstaltet, unter dem Titel ″Reloading Live″.

In der Halle der Messe Schweiz haben wir vorgeführt, wie sich Live-Events sicher und verantwortungsbewusst durchführen lassen, ohne dass die Besucher wesentliche Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

Mit Hilfe einer Vorregistrierung konnten die Teilnehmer einen festen Timeslot wählen, zu dem sie das Veranstaltungsgelände betreten wollen: So haben 600 Gäste unseren Showroom besucht. Für sie lief das meiste wie gewohnt – die größte Änderung bestand darin, dass nur namentlich registrierte Gäste zugelassen waren.

In der Schweiz sind Veranstaltungen seit dem 22. Juni mit bis zu 1.000 Personen wieder erlaubt. Veranstalter müssen jedoch sicherstellen, dass die Zahl der maximal zu kontaktierenden Personen nicht größer als 300 ist, etwa durch die Unterteilung in Sektoren.

Großveranstaltungen von mehr als 1.000 Personen sind ab Anfang September wieder erlaubt, sofern sich die epidemiologische Lage nicht verschlechtert. Besuchern wird das Tragen eines Mundschutzes während der Veranstaltung empfohlen, es ist aber keine Pflicht.

Schneller Einlass trotz Sicherheitsmaßnahmen

Im Eingangsbereich sorgten Plexiglaswände zwischen den Drehkreuzen für zusätzliche Sicherheit. Während Besucher ihre Tickets einscannten, zeigte das Speedy-Display des ADITUS Self-Badging-Gate (SBG) hilfreiche Hinweise zu den Abstandsregeln. Personal überprüfte über Thermal-Kameras, ob Besucher durch erhöhte Körpertemperatur auffielen.

Im Ausstellungsbereich wurde das Publikum durch regelmäßige blaue Punkte daran erinnert, 1,5 Meter Mindestabstand zu halten.  Ziel war eine Signalwirkung, die nicht zu aufdringlich sein, aber zu verantwortungsvollem Umgang miteinander aufrief.

Die Stände der „Reloading Live“ waren weiträumiger gebaut und standen in größeren Abständen voneinander als sonst gewohnt – ansonsten blieb alles beim Alten.

Für die Gestaltung des Showrooms setzte die MCH Group konsequent die Empfehlungen des Schweizer Bundesamts für Gesundheit um. Die Reloading Live hat alle Elemente eines realen Live-Events mit den begleitenden Schutzmaßnahmen abgebildet, inklusive Catering.

Sehen Sie hier den aktuellen Trailer.

Generalprobe für den Herbst

Als Aussteller fungierten Partnerunternehmen aus der IT, aus der Bekleidungs- und aus der Gesundheitsbranche. Auf diesem Weg konnten wir die Umsetzung unterschiedlicher Konzepte direkt illustrieren. Eine Reportage des SRF (ab Minute 7:30) gibt Einblicke in den Aufbau der Veranstaltung.

Ab Herbst werden wir das auf der „Reloading Live“ getestete Konzept auf diversen Veranstaltungen (wie z. B. Designmesse blickfang Basel) in unseren Hallen in Basel, Lausanne und Zürich zum praktischen Einsatz bringen.

Wir danken Isaac Tejero, Application and Ticketing Manager bei der MCH Group in Basel, für diesen Gastbeitrag.

[ zurück zur Blog-Übersicht ]